Jeden Tag werden wir mit Geschichten überschwemmt, wie die Welt zur Hölle fährt. Krieg, Armut, Umweltverschmutzung … alle Arten von Gräueltaten werden aus allen Richtungen auf uns geschleudert, und es reicht aus, selbst den unbeschwertesten Menschen in eine Grube der Verzweiflung zu ziehen.

Es gibt jedoch viele gute Möglichkeit , all dem entgegen zu wirken.

Keiner von uns kann von jetzt auf gleich die ganze Welt alleine verändern, aber indem wir kleine Änderungen in unserem eigenen Leben vornehmen und andere dazu ermutigen, dasselbe zu tun, tritt ein Schneeballeffekt auf, der den gesamten Planeten rechtzeitig beeinflussen kann. Hier sind einige einfache Möglichkeiten, wie Du (ja, sogar Du) dazu beitragen kannst, positive Veränderungen in der Welt herbeizuführen:

Einen Garten pflanzen

Du währst überrascht, was ein kleines Stück Grünfläche für die Umwelt bedeuten kann, und wenn Du ein Stück Land hast, das Du in einen Garten verwandeln kannst, mach es. 

Das Pflanzen und Ernten eigener Lebensmittel bedeutet, dass weniger aus anderen Ländern eingekarrt werden muss, wodurch die Menge an Kraftstoff verringert wird, die in die Atmosphäre abgeschossen wird. Wenn Du anstelle von Lebensmitteln einen Blumen- und Kräutergarten möchtest, pflanze Blumen, die Bestäuber wie Bienen, Schmetterlinge und Vögel anziehen und füttern : Sie verschwinden mit alarmierender Geschwindigkeit aufgrund des Einsatzes von Pestiziden und Insektiziden.

Also gestallte einen Bio-Garten voller köstlicher Blüten- und Samenpflanzen (wie Sonnenblumen, Amaranth und Hirse) Sie helfen exponentiell.

Wenn Du kein eigenes Land hast, aber einen durch und durch grünen Daumen, kannst Du dich an einem Gemeinschaftsgartenprojekt beteiligen: Du hilfst anderen, ihre Gartenfähigkeiten zu entwickeln.

Ein Garten hilft nicht nur den Insekten, Tieren, ja der gesamten Umwelt, sondern er hilft auch dem Menschen der Ihn betreibt. Da wir so auch lernen besser mit uns selber umzugehen und uns der Kontakt zu Mutter Natur mehr Energie zur verfügung stellt.

Tip am Rande:

Benutze für deine Gartenarbeit Werkzeuge aus Kupfer. Viktor Schauberger fand heraus das sich Gartenwerkzeuge aus Kupfer, positiv auf die Pflanzen auswirken.

Meditieren

Du musst keiner bestimmten Religion oder Philosophie folgen, um zu meditieren , und Meditation muss auch nicht bedeuten, mit gekreuzten Beinen auf dem Boden zu sitzen und in einer Sprache zu singen, die Du nicht verstehst. Letztendlich ist Meditation nur eine Achtsamkeitspraxis, bei der Du Deine Gedanken und Gefühle beruhigst, damit Du im gegenwärtigen Moment SEIN kannst. 

Dies hilft, ausgefranste Nerven zu beruhigen , um Stress und Angst abzubauen, und schafft ein Gefühl von Frieden und Ruhe des Geistes. Dieser innere Frieden spiegelt sich in allen anderen Facetten des Lebens wider: Du hast möglicherweise mehr Geduld mit anderen oder ein größeres Selbstwertgefühl. Mit Meditation lernst du die kleinen Dinge im Leben zu Schätzen, anstatt von den großen Sachen überschüttet zu werden.

Habe eine Meinung und ergreife Maßnahmen

Wenn Du Probleme hast, verwenden Deine Stimme, um auf sie aufmerksam zu machen. Unterschreiben Petitionen, schreibe Briefe an Ihren Abgeordneten, vereinbare einen Termin, um sich mit jemandem zusammenzusetzen, der die Macht hat, Dinge zu ändern, und bespreche deine Sorgen mit ihm. 

Wenn jemand, den Du kennst, einen anderen schlecht behandelt, rufe ihn zu seinem schlechten Verhalten auf: Wenn Du nichts sagst, duldest Du im Grunde nur das schlechte Verhalten, und derjenige, der verletzt wird, hat das Gefühl, dass niemand da ist, um ihn zu unterstützen oder zu verteidigen. Sei kein Mitläufer und werde dir bewusst wie Wertvoll deine Meinungsfreiheit ist. Lass Sie dir nicht nehmen.

Solltest Du herausfinden, dass das Unternehmen, das Deine Lieblingsschokolade / Deodorant / Getränk herstellt, fragwürdige Praktiken hat, dann suche dir ein ethischeres Produkt, das dir genauso gut gefällt, und schreibe an das Unternehmen, das Du es jetzt boykottierst, um sie wissen zu lassen, warum Du sie nicht mehr unterstützen wirst. Deine Stimme kann einen tiefgreifenden Einfluss haben, lassen Sie also hören.

Aufräumen

Du bist wahrscheinlich sehr wachsam in Bezug auf die ordnungsgemäße Entsorgung von Müll, aber andere sind möglicherweise nicht ganz so gewissenhaft. Wenn Du ein Stück Müll siehst, das auf der Straße oder in der Natur liegt, dass ein Idiot aus dem Autofenster geworfen oder einfach auf den Boden gefallen ist, werfe es weg. Bewahren ein Paar Gummi- oder Latexhandschuhe in deiner Tasche auf, wenn Du nichts anfassen möchten, was möglicherweise „eklig“ ist. Denken jedoch daran, dass auch jede kleine Anstrengung bei der Reinigung unserer Wohnräume hilfreich ist.

Schließen Dich mit anderen zusammen, um Flüsse, Seeufer, Teiche, Bäche und sogar Strände entlang des Ozeans zu säubern. In anderen Ländern gibt es ähnliche Initiativen. Suchen also nach Umweltschutzgruppen in deiner Nähe und engagieren dich!

Tip am Rande:

Achte nicht nur auf eine saubere Wohnung oder Haus, sondern richte deine Aufmerksamkeit auch auf den Energiefluss in den Räumen. Gestalte deine Wohnräume nach Feng Shui. Verteile Cheops Orgonpyramiden in den Räumen. Diese wunderschönen Werkzeuge sind so aufgebaut, das Sie Orgonenergie produzieren. Diese kann negative Energie harmonisieren und so entsteht ein Klima zum wohlfühlen.

Achte auf das Wasser!

Warst du jemals durstig? Ich meine, wirklich ausgetrocknet? So durstig, dass sich dein Hals zu schließen begann und deine Lippen brachen und du dachtest, du würdest sterben? Bedenke, dass unser Körper zu fast 70% aus Wasser besteht und fast alle Tiere und Pflanzen Wasser zum Überleben benötigen. Denken dann an die Tatsache, dass nur 2% des gesamten Wassers auf der Erde trinkbar sind und ein erheblicher Teil davon verschmutzt ist.

 Jeder Tropfen chemischer Reiniger, jeder Tropfen Haarfärbemittel, jedes Stück Pestizid, Farbe, nicht biologisch abbaubares Waschmittel, Toilettenschüsselreiniger usw. gelangt in das Wassersystem, und obwohl das Trinkwasser in Städten gefiltert wird, bleiben noch viele Rückstande im Leitungswasser. Die meisten dieser Giftstoffe gelangen auch immer noch in den Boden und den Grundwasserspiegel und schaden dem Leben auf dem Planeten. 

Menschen und Tiere auf der ganzen Welt müssen sich oft zwischen durch Durst sterben und sich mit verdorbenen Wasservorräten vergiften entscheiden.

Sei dir sehr bewusst, was Du in deine Kanalisation gießt oder auf deine Rasenfläche verwendest, und versuchen, so umweltfreundlich wie möglich zu sein. Wenn Du deine Haare färbst, versuche es stattdessen mit pflanzliche Farbstoffen oder Henna. 

Anstelle von harten Haushaltsreinigern brauchst du nur Essig, Backpulver und ätherische Öle. 

Tip am Rande:

Sorge dafür das dein Wasser, das du täglich trinkst sauber ist und eine hexagonale Struktur aufweist. Wasser ist viel mehr als nur Wasser. Es ist in seiner natürlichen Form mehr als nur ein Transportmittel.

Es ist ein lebenswichtiger Nährstoff.

Es gibt Wasseranlagen die das Wasser nicht nur reinigen, sondern es in seinen natürlichen hexagonalen Zustand bringen.

Die URA®Gold ist eine auf Ihre Art einzigartige Wasserfilter und Veredelung Anlage. Klicke hier für mehr Infos.

Mit dem Code: URA50 sparst du 50€ beim Kauf einer URA®Gold

Überdenken deine Essgewohnheiten

Schreibe eine Liste der Artikel, die du normalerweise im Lebensmittelgeschäft kaufst, und überlegen, woher diese Artikel stammen. Verwendet Ihre Lieblingsmarke hauptsächlich künstliche Zutaten? Wenn Du Fleisch isst, stammt es aus lokalen Quellen, wo die Tiere ethisch behandelt werden? Sind deine Eier aus der Freilandhaltung oder stammen sie von einem Ort, an dem die Vögel in kleinen Käfigen zusammengepfercht sind? Wird der Zucker, den Du kaufst, von Kindern geerntet? Wird dein Bio-Gemüse von Menschen gepflückt, die einen existenzsichernden Lohn verdienen?

Erforsche die Quellen deiner Nahrung und stellen fest, ob Sie zum Wohl anderer beitragen oder ob deine Gewohnheiten etwas mitfühlender und gewissenhafter sein könnten.

Erfahre mehr über das, was Du kaufst / trägst / verwendest

Genau wie Essen muss Kleidung von irgendwoher kommen, aber nur wenige Menschen nehmen sich die Zeit, um die Herkunft ihrer Kleidung wirklich zu erforschen . Beschafft das Unternehmen, das Dein Hemd herstellt, mit Pestiziden beladene Baumwolle aus einem Entwicklungsland? 

Wurden Deine Jeans in Thailand oder Indien von Kinderhänden genäht? Wurden Tiere verletzt, um echte Pelzbesätze für Deine Jacke oder Stiefel zu beschaffen? Bilde dich weiter, damit Du andere informieren kannst, und spreche Dich gegen Misshandlungen aus, wenn Du darauf stoßt.

Freiwillig

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, Deine Zeit anderen zu spenden. Du musst dich also nicht in eine Position versetzen, in der Du dich unwohl fühlst, um etwas zu bewirken. Einige Leute mögen glücklich sein, indem sie in Suppenküchen arbeiten oder Straßenjugendlichen helfen, andere vielleicht nicht, und das ist völlig in Ordnung! 

Es gibt genug Freiwilligenangebote für Menschen jeden Alters, Berufs und jeder körperlichen Leistungsfähigkeit.

Wenn Du die Natur magst, solltest Du Freiwilligenarbeit leisten, um Parks aufzuräumen. Bist du ein Tierfreund? Biete Dich an, ein paar Mal im Monat mit Hunden in einem Tierheim spazieren zu gehen, oder helfe vielleicht dabei, für Tierschutzorganisationen zu werben. Vertraue darauf, dass es Wohltätigkeitsarbeit gibt, die perfekt für Dich geeignet ist, und es erfordert nicht viel Mühe, um das Leben eines anderen dramatisch zu verändern.

Reflektiere dich!

Gelegentlich sind wir alle frustriert und verärgert, aber die Energie, die wir in das Universum abgeben, hat tendenziell einen Dominoeffekt. Es geht weiter und weiter, und das Netz der Feindseligkeiten wird immer größer, je weiter es durch die Bevölkerung zieht.

Wenn Du durch eine Situation irritiert oder frustriert bist, trete einen Schritt zurück und überlege wirklich, was los ist. Ist dies eine Gelegenheit für Dich, geduldiger zu sein? Was kannst Du aus dieser Situation lernen? Kannst Du ein positiveres Ergebnis erzielen, wenn Du deinen Ton änderst und mit den anderen Beteiligten mehr Mitgefühl zeigen?

Wir können nicht nur positiv auf störende Umstände reagieren, sondern auch die Initiative ergreifen, um etwas Gutes in die Welt zu bringen. Das Üben zufälliger freundlicher Handlungen erzeugt auch einen Dominoeffekt, da andere schätzen, was für sie getan wurde, und Sie sich dann entscheiden, der Reihe nach Gutes zu tun. Wenn Du in einer Durchfahrt für den Kaffee eines anderen bezahlst, wird der Tag sofort heller, und es besteht eine Wahrscheinlichkeit von mehr als 90%, dass er wiederum für die Person hinter ihm bezahlt, und so weiter. 

Die oben genannten Maßnahmen sind nicht sehr aufwändig, aber wenn jeder einzelne Mensch auf dem Planeten nur einige davon umsetzt, könnten wir echte Veränderungen sehen, um alle auf diesem wunderschönen Planeten zu verbessern.

Von Marek

%d Bloggern gefällt das: