Bewusstsein

Löse alte Muster um dein Leben zu transformieren!

Konzentriere nicht all deine ganze Kraft auf das Bekämpfen des Alten, sondern darauf, das Neue zu formen.” Dieses Zitat stammt von dem griechischen Philosoph Sokrates und soll uns darauf hinweisen, dass wir Menschen unsere Kraft nicht für das Bekämpfen des Alten (alte vergangene Lebensumstände) verschwenden sollten, sondern stattdessen neue Lebensumstände manifestieren und vor allem auch annehmen sollten.

Neue Lebensumstände erschaffen

Altes bekämpfenWas das betrifft neigen wir Menschen nämlich gerne dazu an alten vergangenen Lebenssituationen festzuhalten. Dabei klammern wir uns an das was schon geschehen ist und verwähren uns ein Leben, das von Frieden und Harmonie geprägt wird. Häufig bündeln wir sogar all unsere Kräfte und kämpfen hauptsächlich gegen unsere Vergangenheit an. Wir schaffen es nicht uns aus dieser zu befreien und verfangen uns daher immer mehr in disharmonischen gedanklichen Konstrukten. Letztendlich können wir dann nicht loslassen oder so wie es vor einigen Wochen Janine Wagner auf meiner Facebook Seite schrieb, den Umstand so sein lassen wie er ist. Ein neues Leben indem das Alte keine Bedeutung bzw. keine disharmonische Bedeutung mehr für uns hat, kann aber erst dann entstehen oder besser gesagt manifest werden (ein neues Leben wird an sich zu jeder Sekunde manifest und spiegelt sich in unserem veränderten um “neue Momente” erweiterten Seinszustand wieder), wenn wir unsere Vergangenheit sein lassen und wir uns in der Folge darauf konzentrieren das Neue zu formen. So können wir Menschen mit Hilfe unserer eigenen gedanklichen Schöpferkräfte (Dank unseres Geistes sind wir die Schöpfer unserer eigenen Realität) ein Leben erschaffen das unseren Vorstellungen entspricht. Möglich wird dies aber nicht indem wir in einer vermeintlichen Vergangenheit verweilen, sondern indem wir aktiv und bewusst aus der Gegenwart, dem Jetzt (einen auf ewig ausdehnenden Moment den es schon immer gab), heraus agieren. Wirken innerhalb gegenwärtiger Strukturen ist daher essenziell wenn es darum geht neue Lebensumstände zu erschaffen. Zumal man sich immer bewusst darüber sein sollte das unser Glück erst dann wiederkehren kann, wenn wir nicht mehr das Alte bekämpfen sondern stattdessen Neues annehmen. So richten wir unseren eigenen Geist nicht mehr auf einen Mangelzustand aus (ein Zustand des Leids, der Schwere, des Mangels – Mangel an Frieden, Dankbarkeit und Liebe), sondern auf Fülle, Schöpfung und Weiterentwicklung. Energie folgt halt immer unserer eigenen Aufmerksamkeit und das worauf wir uns überwiegend konzentrieren, wird in unserem Leben präsenter.

Unser eigener Geist fungiert aufgrund seines Frequenzzustandes (er empfängt Frequenzen und sendet Frequenzen aus) wie ein starker Magnet der all das anzieht, womit er in Resonanz steht..!! 

Das Fokussieren auf eine vermeintlich negative Vergangenheit (wir bestimmen ob wir vergeben oder nicht, ob wir uns eine Schuld zuweisen oder nicht – ob wir mit der Vergangenheit abschließen oder nicht) hält dabei die entsprechende Vergangenheit, belegt mit unserer negativen Empfindung, aufrecht. Welche energetische Signatur unsere Vergangenheit in sich trägt, hängt aus diesem Grund von uns selbst ab. Natürlich sei an dieser Stelle gesagt, das es häufig nicht einfach ist mit der eigenen Vergangenheit abzuschließen.

Ein jeder muss seinen eigenen Weg gehen

Neues erschaffenSo fällt es uns alles andere als leicht von dem Alten abzulassen. Ob eine prekäre Vergangenheit, alte nachhaltige Verhaltensweisen/Gewohnheiten oder gar überflüssige Lebensumstände (bedingt überflüssig, – da der Lebensumstand, auch wenn er sich als überflüssig anfühlt, uns eine Lektion vermittelt bzw. unserer Entwicklung dient), häufig sind wir so sehr in unseren eigenen Gedanken verstrickt, sodass wir kaum einen Ausweg aus diesen finden. Aus diesem Grund muss auch ein jeder Mensch seinen eigenen Weg im Leben gehen, denn es gibt an sich kein universelles Heilmittel das für einen jeden Menschen funktioniert. Natürlich, letztlich gilt die Liebe als stärkste Kraft im Universum und kann nicht nur einen jeden Menschen heilen (die Dunkelheit aus seinem Herzen vertreiben), sondern auch den kompletten Seinszustand zum positiven verändern. Doch der Weg hin zur Liebe oder besser gesagt die Manifestation eines Bewusstseinszustandes, – aus dem wiederum eine Realität heraus entsteht die von Liebe geprägt wird, das ist etwas das bei einem jeden Menschen auf völlig individuellem Wege geschieht. Das was bei dem einen Menschen funktioniert hat muss nicht zwingend bei einem anderen Menschen funktionieren. In diesem Zusammenhang kann man dies auch auf die Heilung schwerwiegender Krankheiten beziehen. Was das angeht ist Krebs zum Beispiel heilbar (Heilmittel werden von diversen Pharmakartellen unterdrückt – doch das ist ein anderes Thema), dabei gibt es über 400 Heilmittel/Methoden mit denen man Krebs heilen kann. Dennoch gibt es Mittel die nicht bei einem jeden Menschen vollkommen wirksam sind (zur Heilung führen). Natürlich, entsprechende Mittel verfügen über ein unglaubliches Heilungspotenzial und mit einer entsprechenden basenüberschüssigen Ernährung lässt sich viel erreichen, trotzdem muss dies nicht zwingend zu einer Heilung führen. Hier fließen dann einfach unsere eigenen inneren Konflikte mit hinein, denn eine jede Krankheit ist nicht nur das Resultat eines unnatürlichen Lebensstils, sondern hauptsächlich eines negativ ausgerichteten Geistes. Unsere inneren Konflikte, karmischen Verstrickungen und Schattenanteile halten dabei die Krankheit aufrecht bzw. sind für dessen Entstehung verantwortlich. Wir Menschen selbst können in der Regel die Ursache unserer Krankheit erst dann vollständig auflösen, wenn wir unsere Konflikte bereinigen.

Eine jede Krankheit wird nicht zuerst in unserem Körper, sondern zuerst in unserem Geiste geboren. Ein unausgeglichener geistiger Zustand, meist zurückzuführen auf innere Konflikte, ist dabei ausschlaggebend für die Manifestation einer Krankheit..!!

Da ein jeder Mensch über völlig unterschiedliche innere Konflikte verfügt, kann man diverse Heilmittel/Methoden nicht zwingend für einen jeden Menschen geltend machen. Im Grunde genommen wissen wir in der Regel nur selbst was uns belastet und warum wir leiden, denn unser gesamtes Leben wurde nur durch uns erfahren (natürlich gibt es auch verdrängte Lebensumstände, weshalb Hilfe von Außen nützlich sein kann). Keiner kennt unser Leben so gut wie wir selbst, denn wir haben es mit jedem Atemzug und mit jedem realisierten Gedanken erschaffen. Aus diesem Grund können nur wir selbst, dank unseres einzigartigen schöpferischen Ausdruckes bzw. unseren schöpferischen Fähigkeiten, unser Leid beenden. Am Ende des Tages sind wir halt alle einzigartige Wesen, komplexe Universen, machtvolle Schöpfer unserer eigenen Realität und ob wir Altes bekämpfen oder Neues formen, hängt immer von unseren Entscheidungen ab. In diesem Sinne bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie.

Quelle: https://www.allesistenergie.net

Der Orgon-Reaktor hilft dir dabei ein hochschwingendes Energiefeld aufzubauen

Klicke auf das Bild für mehr Informationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.