BewusstseinLebensenergie

Der Bergkristall | Königskuppel Orgonit| Bestandsteil #1

Der Bergkristall ist einer der wichtigsten Heilsteine überhaupt

Bergkristall ist ein bedeutender Verstärker von (Heil)energien und erhöht die Schwingungsenergie seiner Umgebung. Sogenannte „Phantomquarze“ entstehen durch Oberflächenablagerungen, wenn das Wachstum des Kristalls durch längere Pausen unterbrochen wird. Man findet Bergkristalle weltweit. Sie gelten auch als „Gedächtniszellen der Erde“, da sie Informationen speichern und wieder abgeben können. Die alten Griechen hielten Bergkristall für Eis, welches nicht mehr schmelzen kann (griech. „krystallos„). Das Sanskritwort für Bergkristall ist Sphatika. In allen großen Weltkulturen galt und gilt er als großer Heil- und Zauberstein, auch als Schmuckstein wird er seit jeher geschätzt. Darüber hinaus ist der reine Quarz als Rohstoff für die Keramik-, Glas- und Zementindustrie von Bedeutung. Bekannt ist auch die Verwendung in Quarzuhren.

Bergkristall als Heilstein

Rechtlicher Hinweis: Alle hier gemachten Aussagen bezüglich heilender Wirkung von Edelsteinen sind bisher weder wissenschaftlich nachweisbar, noch medizinisch anerkannt. Die Verwendung von Edelsteinen, Mineralien, Ätherischen Ölen oder Räucherwerk / Räucherharzen ersetzt keinesfalls den Gang zum Arzt!

Bergkristall ist einer der machtvollsten Heilsteine mit vielseitigen Anwendungsbereichen. Er hat eine positive Wirkung auf Körper, Geist und Seele und harmonisiert die Chakras.

Heilwirkungen auf den Körper

Bergkristall spendet Energie und vitalisiert kalte, taube und gelähmte Stellen. Er beruhigt und stärkt das Nervensystem, hat eine reinigende Wirkung auf Adern und Blutgefäße und stabilisiert den Kreislauf. Bergkristall ist gut für Haare, Haut und Nägel. Er regt die Drüsentätigkeit an und lindert Schmerzen, Übelkeit und Durchfall. Auch zur Fiebersenkung kann er eingesetzt werden. Bergkristall harmonisiert außerdem die Gehirnhälften.

Hildegard von Bingen empfahl, in der Sonne erwärmte Bergkristalle auf müde Augen zu legen. Die Sehkraft kann so gesteigert werden. Bei Bauchschmerzen oder Herzbeschwerden verschrieb sie Edelsteinwasser aus Bergkristallen, die ebenfalls zuvor in der Sonne aufgewärmt wurden. Bei geschwollenen Drüsen am Hals solle man Bergkristalle darauf binden und Tag und Nacht tragen.

Heilwirkungen auf spirituell-seelischer Ebene

Der Bergkristall fördert Klarheit, Neutralität und Selbsterkenntnis. Als Phantomquarz hilft er, geistige Grenzen zu überwinden. Die Wahrnehmung, vor allem eine klare, ungetrübte Wahrnehmung wird durch den Bergkristall gefördert, unabhängig von persönlichen Gefühlen oder Verhaltensmustern. Der eigene Standpunkt wird gestärkt und diejenige Entwicklung gefördert, die unserem inneren Wesen als Teil einer höheren Ordnung entspricht. Der Bergkristall fördert die Konzentration auf die wesentlichen Dinge im Leben. Er kann tiefe Erinnerungen und Fähigkeiten ins Bewusstsein zurückholen und führt zu klaren Träumen. Der Bergkristall hilft außerdem, Probleme auf einfache Art und Weise zu lösen, indem er die Gedanken ordnet, Klarheit schafft und dabei hilft, schrittweise zu erschaffen und zu gestalten.

Bei einer zu schnell erwachten Kundalini Energie ist von allen Heilsteinen Bergkristall am besten zur Beruhigung geeignet. Er hat eine harmonisierende Wirkung auf alle Chakras, wenn er auch insbesondere dem Sahasrara Chakra zugeordnet ist. Bergkristall ist auch aufgrund seiner konzentrationsfördernden Eigenschaft ein wunderbarer Stein für die Meditation.

Quelle: https://wiki.yoga-vidya.de

 

Der Königskuppel Orgonit enthält eine wunderschöne Bergkristallspitze

Klicke auf das Bild um in den Shop zu kommen

Schreibe einen Kommentar