Die Untergrundanlagen der Eliten und warum es keinen Nuklearkrieg geben wird!

Die Untergrundanlagen der Eliten und warum es keinen Nuklearkrieg geben wird!

Seit Menschengedenken, immer wenn es massive Einwirkungen durch außen (Götter, Aliens, Meteoren, ….) gab haben sich die Erdoberflächenbewohner in Hölensysteme in die Erdkruste verzogen.
Diese Untergrundanlagen existieren bis heute und durchziehen die gesamte Erde.
Seit den großen Kriegen des letzten Jahrhunderts sind diese bestehenden Anlagen sehr massiv ausgebaut und auch genutzt worden. So soll Hitler Parallel zum Autobahnbau auch Untergrundautobahnbau betrieben haben und die Kraftlinien Germaniens auf diese Art auch wie ein Arteriennetz betrieben haben.
In jüngerer Geschichte haben nun die aktuellen Weltbeherrscher wiederum einen enormen Bauboom im Untergrund ausgelöst.  Allein in den USA sind über 70 Großstädte bekannt, die alle mit Magnetbahnen verbunden sind und eine Parallele Zivilisation darstellen.
Die Gruppierungen der Eliten, die auf ihrer Agenda stehen haben die Weltbevölkerung auf 500 000 zu dezimieren (siehe Georgia Guidestones) hatten eigentlich vor einen Nuklearkrieg zwischen Iran und Israel auszulösen und versuchten dann einen Nuklearkrieg USA gegen Russland zu verursachen, um dem Ziel näher zu kommen.
Auch die letzte Option einer inszinierten Außerirdischen Invasion, die die Weltbevölkerung dezimiert liegt noch auf dem Tisch.
 Für diese Szenarien, daß es zu einem großen Krieg kommt, oder andere herbeigeführte Szenarien die Erdoberfläche kurzfristig unbewohnbar machen, wurden beispielweise der Denver Flughafen, oder auch die Untergrundanlagen in Berlin und Stuttgart unternommen.
Die Pläne stehen und in Stuttgart kann  man beim Bau förmlich zusehen. Sehr real ! Da die Menschen aber unnötig Fragen stellen würden sind es offiziell Großbaustellen.
Es würde wohl kaum einer noch seiner Sklavenarbeit nachgehen, wenn er wüßte was für Szenarien unsere lieben. fürsorgenden Muttis und Vattis, deren Händler und deren Meister und deren Entitäten und deren Dunkelwächter für uns vorbereitet haben.
So haben sich seit 2015 die amerikanischen Kommandos der Streitkräfte in den EMP (Elektromagnetischer Impuls) sicheren Atombunker des Cheyenne Mountain zurückgezogen.
Wie hier berichtet: klick
Ein Glück sind da noch andere Kräfte, die komischerweise, gaaanz andere Ideen haben wie dieser Planet ausschauen könnte und wie darauf Leben möglich sei.
Im Jahre 2008 trafen sich Vertreter von 80 Länder der Welt auf einem Schiff in Monacco,
wurden mit Abfangjägern vor schwarzen Hubschraubern geschützt und beschlossen dem Treiben der Weltverschwörer, die sich seit dem Kennedymord
die Macht in den USA erputscht hatten ein Ende zu setzen.
Die Weltfinanzen werden neu geordnet und mit der Wahl 2016 in den USA kulminiert das ganze nun.
Der Iran schirmte sich seit diesem Jahr mit der MAGRAV-Technologie ab und es begann ein Plan wie die Balance wieder hergestellt werden kann und das Niveau etwas höher geschraubt wird.
Das alles wurde im Jahr 2011 und 2012 durch die Zerstörung von einigen dieser Untergrundanlagen in eine neue Situation gebracht. Die Unterschlüpfe der Eliten sind seitdem nicht mehr sicher!
Die Trillionen Dollar die aus dem nichts erzeugt wurden, die Raubzüge durch die Welt , um an historische Hochtechnologie zu kommen, die jahrtausendelangen Bestrebungen der Ernte.
Alles wurde mit dieser Aktion zunichte gemacht.
Die Bestrebungen sich im Orbit, oder auf den Mars zurückzuziehen während der Ereignisse sind auch bereits von Solar Warden, der Weltraumpolizei, nicht gestattet worden, sodaß sie jetzt meinen alles was möglich ist mit in ihren Untergang zu stürzen.
Dabei steht es jedem Menschen frei zu jedem Moment sich für alles neue zu entscheiden!
Nichts ist unumstößlich und dieser Planet der Erfahrung ist so konzipiert, um durch die Erfahrung als Mensch zu seiner wahren Natur zu finden und zu wachsen.
Dies gilt für alle Lebewesen.
Ein Nuklearkrieg hätte folgen für viele Dimensionen und Welten. Es  gibt kein Versteck für die Verursacher und es wird nicht zugelassen. Alle Kräfte der Natur und Gaias werden sich vorher von den Parasiten befreien und abschütteln, bevor dieses Szenario eintreffen sollte.
In diesen Interview erklären David Wilcok und Benjamin Fulford was es mit den Hintergründen zu den Ereignissen auf sich hat.
Auch im russischen Fernsehen berichteten sie darüber und erreichten 21 Millionen russische Zuschauer !
Quelle:http://www.freigeist-forum-tuebingen.de

Mehr zum Thema

 

2 thoughts on “Die Untergrundanlagen der Eliten und warum es keinen Nuklearkrieg geben wird!

  1. So war die Zerstörung dieser Basen von 2011 bis 2012 in einigen Stätten auch hörbar, was viele für die Trompeten von Jericho hielten. Danke für die tolle Ausarbeite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.